Foxconns GeForce 8600 GTS

Technische Spezifikationen Unser von Foxconn zur Verfügung gestelltes Testsample war mit 256 MB Videospeicher ausgestattet. Ein Logo auf der Geforce 8600 GTS-Box verspricht DirectX 10-Kompatibilität. Der Geforce 8600 GTS-Chip umfasst 289 Millionen Transistoren und wird in einem 80-nm-Fertigungsprozess hergestellt, im Gegensatz zu 90nm für die 8800-Karten. D

Technische Spezifikationen

Unser von Foxconn zur Verfügung gestelltes Testsample war mit 256 MB Videospeicher ausgestattet.

Ein Logo auf der Geforce 8600 GTS-Box verspricht DirectX 10-Kompatibilität.

Der Geforce 8600 GTS-Chip umfasst 289 Millionen Transistoren und wird in einem 80-nm-Fertigungsprozess hergestellt, im Gegensatz zu 90nm für die 8800-Karten. Der direkte Nutzen dieser Optimierung ist laut Nvidia ein geringerer Stromverbrauch von nur 71 Watt. Dennoch empfiehlt das Unternehmen ein 350-Watt-Netzteil und 450 Watt bei einer SLI-Konfiguration.

Aufgrund ihrer hohen Anzahl an Transistoren (681 Millionen) zeichnen GeForce 8800 GTX- und GTS-Karten selbst im 2D- und Idle-Modus eine Menge Leistung. Messungen des Stromverbrauchs unseres Testsystems ergaben, dass die Leistungsanforderungen der Geforce 8600 GTS mit denen der Geforce 7-Karten vergleichbar sind.

Stromverbrauch in Watt2D3D
MSI GeForce 8800 GTX147245
MSI Geforce 8800 GTS (320 MB) OC132204
Geforce 8800 GTS (320 MB)130.5200
Foxconn Geforce 8600 GTS (256 MB)96147
Geforce 7900 GS96143
Geforce 7800 GT94155
Radeon X1950 XTX103228
Radeon X1900 XT (256 MB)103220
Radeon X1800 GTO100159
Radeon X1650 XT100178
Radeon X1300 XT92.5152
Radeon X850 XT101.5189

Die Shader-Einheit des Geforce 8600 GTS läuft mit 1, 45 GHz. Der Grafikchip und der Speicher laufen ebenfalls mit viel höheren Geschwindigkeiten, wobei die GPU bei 675 MHz und der Speicher bei 1000 MHz getaktet ist. Als Referenz kommt die 8800 GTX mit 575 MHz bzw. 900 MHz aus. Aber lassen Sie sich nicht täuschen - die höheren Taktraten können die fehlenden Transistoren der kleineren Karte im Vergleich zu ihrem großen Bruder nicht ersetzen. In unserer kumulierten fps-Bewertung erreicht die Geforce 8800 GTX die doppelte Framerate des Geforce 8600 GTS.

Zu den weiteren technischen Features der Geforce 8-Serie gehören DirectX 10-Kompatibilität, bis zu 16-faches Anti-Aliasing und bis zu 16-fach winkelunabhängiges anisotropes Filtern. Was die Video-Fähigkeiten betrifft, bietet der Chip HDCP, Dual-DVI, HDTV-Ausgang und sehr gute Unterstützung für den H.264-Codec. Diese letzte Eigenschaft ermöglicht es dem Grafikchip, die CPU-Last um ein gutes Stück zu reduzieren.

Screenshots aus dem Spiel Age of Conan zeigen die visuellen Unterschiede zwischen DirectX 9 und DirectX 10.

Top