GeForce3 Leistung

Vulpine GLMark, Fortsetzung Mit 640x480x16 ist GeForce2 Ultra der GeForce3 ein kleines Stück voraus. ATIs Radeon sieht in diesem Benchmark überhaupt nicht gut aus. Bei 1024x768x32 ist GeForce3 in der Lage, sich vom Rest des Feldes zu trennen. Selbst der Quincunx-FSAA-fähige GeForce3 kann beachtliche Frameraten erzielen. D

Vulpine GLMark, Fortsetzung

Mit 640x480x16 ist GeForce2 Ultra der GeForce3 ein kleines Stück voraus. ATIs Radeon sieht in diesem Benchmark überhaupt nicht gut aus.

Bei 1024x768x32 ist GeForce3 in der Lage, sich vom Rest des Feldes zu trennen. Selbst der Quincunx-FSAA-fähige GeForce3 kann beachtliche Frameraten erzielen.

Die superhohe Auflösung von 1600x1200x32 zeigt GeForce3 als klaren Anführer. Selbst mit aktiviertem Quincunx-FSAA ist GeForce3 in der Lage, Bildraten zu bieten, die denen von GeForce2 Pro entsprechen. GeForce2 GTS leidet eindeutig unter seinen nur 32 MB Onboard-Speicher.

Top