GeForce3 unter Beschuss: ATIs Radeon 8500 Vorschau

3D Mark 2001, Fortsetzung In Bezug auf die Texel-Füllrate (wichtig für Multi-Texturing) ist GeForce3 nicht in der Lage, Radeon 8500 zu schlagen. Das Gleiche gilt für Radeon 7500 und GeForce2 Pro. Die neuen ATi-Karten können mehr Texel pro Zyklus pro Pipeline als ihre NVIDIA-Gegenstücke anwenden. Die

3D Mark 2001, Fortsetzung

In Bezug auf die Texel-Füllrate (wichtig für Multi-Texturing) ist GeForce3 nicht in der Lage, Radeon 8500 zu schlagen. Das Gleiche gilt für Radeon 7500 und GeForce2 Pro. Die neuen ATi-Karten können mehr Texel pro Zyklus pro Pipeline als ihre NVIDIA-Gegenstücke anwenden.

Diese Grafik zeigt eine weitere Stärke von Radeon 8500. Ihre Dreiecksrate ist viel höher als die von GeForce3. Die T & L-Einheit der Radeon 8500 schlägt GeForce3 bis zum Durchschlag. Nur Radeon 7500 sieht hier nicht besonders gut aus.

Top