Generationswechsel: Acht Motherboards für den Athlon 64

Chaintech ZNF3-150 Board Revision: 10 BIOS-Version: 29a39 (29. Oktober 2003) Der ZNF3 150 ist mit dem nForce3-Chipsatz von nVIDIA ausgestattet, der Modellname verrät es. Ein interessanter Aspekt ist die Kühllösung für den Spannungsregler (RadEx), die laut Chaintech aus vier Phasenkomponenten besteht. Le

Chaintech ZNF3-150

Board Revision: 10


BIOS-Version: 29a39 (29. Oktober 2003)

Der ZNF3 150 ist mit dem nForce3-Chipsatz von nVIDIA ausgestattet, der Modellname verrät es. Ein interessanter Aspekt ist die Kühllösung für den Spannungsregler (RadEx), die laut Chaintech aus vier Phasenkomponenten besteht.

Leider unterstützt Chaintech Cool & Quiet noch nicht. Das ist schade, weil das Board sonst geladen ist. Zum Beispiel hat Chaintech einen Gigabit Ethernet Chip (Broadcom 7505), drei FireWire Ports und einen VIA ICensamble Soundchip integriert. Die Anschlüsse für diese befinden sich auf einer CNR-Erweiterungskarte. Ein SATA-Controller mit vier Ports (Silicon Image Sil3114) rundet das Hardware-Angebot ab.

Auf dem nForce3 befindet sich ein kühlendes Element, das mit der Dekoration von Chaintech verziert ist, die mittlerweile immer mehr zu einem Markennamen wird. Versteckt zwischen den PCI-Steckplätzen finden Sie die Beschreibung des Panels, die komplett ohne Beschriftung ist. Aber wenn Sie sich vor der Installation durch die Paketinhalte wühlen, stoßen Sie auf ein ausklappbares Poster, das solche Fragen klar beantwortet.

Der Lieferumfang übertrifft sogar die an sich gute Ausstattung. Chaintech liefert zum Beispiel nur hochwertige IDE-Rundkabel. Das ATX-Panel ist farbcodiert, so dass es auch Anfänger ohne Probleme lernen können.

Cool und leise: Chaintechs typisches Logo wurde auf den Kühler des nForce3 geschraubt.

Top