Intels Core 2 Quadro Kentsfield: Vier Kerne auf dem Rampage

Systembus: FSB1066 Vs. FSB1333 Intel hat die FSB-Geschwindigkeit für den Core 2 Quadro auf 333 MHz gesteigert, verglichen mit den 266 MHz für Core 2 Duo. Unsere Testergebnisse zeigen, dass ein FSB1333 (true 333 MHz) keine Vorteile bringt - zumindest nicht aufgrund der Tests bei einer CPU-Taktrate von 2, 66 GHz.

Systembus: FSB1066 Vs. FSB1333

Intel hat die FSB-Geschwindigkeit für den Core 2 Quadro auf 333 MHz gesteigert, verglichen mit den 266 MHz für Core 2 Duo. Unsere Testergebnisse zeigen, dass ein FSB1333 (true 333 MHz) keine Vorteile bringt - zumindest nicht aufgrund der Tests bei einer CPU-Taktrate von 2, 66 GHz. Bei CPU-Taktraten von 3, 0 GHz und darüber und Speichergeschwindigkeiten jenseits der DDR2-1000-Marke (true 500 MHz) zeigt der FSB1333, was er kann.

Es ist sicherlich sinnvoll, den Front Side Bus auf FSB1333 zu erweitern, da jeder Core 2 "Conroe" Prozessor diesen Bus verwenden muss, um mit dem anderen zu kommunizieren und L2 Cache Daten abzurufen oder zu schreiben, besonders wenn viele Anwendungen gleichzeitig laufen (Multitasking) . Geschwindigkeiten wie diese sind für 90-nm-Chipsätze kein Problem.

Nicht zu vergessen - aus der Sicht des Pentium 4 -, dass die Core-2-Mikroarchitektur einige Features bietet, die den Speicherzugriff entlasten, wobei höhere FSB- oder Speichergeschwindigkeiten kaum Geschwindigkeitsvorteile verzeichnen.

Temperaturen: Deutlich heißer als Core 2 Duo / Extreme

Die maximale Temperatur des Core 2 Quadro unter Volllast betrug 66 Grad Celsius.

Die während des Tests aufgezeichnete Kerntemperatur betrug in Verbindung mit einem Intel-Einzelhandelskühler 66 Grad Celsius. Im Gegensatz dazu lag die maximale Temperatur des Core 2 Extreme bei 43 Grad Celsius.

Die maximale Temperatur des Pentium Extreme Edition 965 bei voller Auslastung beträgt 79 Grad Celsius.

Ein wichtiger Hinweis: Die SpeedStep-Funktion funktionierte nicht so, wie sie in der Testprobe angepriesen wurde. Die Kernspannung fiel auf 1.050 V, als SpeedStep aktiviert wurde, aber der Computer stürzte innerhalb von Sekunden nach der Aktivierung ab

Anwendungen Probleme

Während der Tests traten zwei Probleme auf. Die erste war, dass das Spiel Call of Duty 2 (Version 1.03) nicht starten würde. Das Programm ist mit einem MP_Error (Multicore) abgestürzt:

Call of Duty II wurde nicht auf unserem Core 2 Quadro System gestartet.

Die zweite war, dass der Microsoft WMA Encoder so langsam ist, dass die Ausführung ewig dauert. Beide Probleme sollten bald mit einer Kernallokation gelöst werden. Dies ist nicht nur bei Intel der Fall; es würde ebenfalls bei jedem AMD-System mit mehr als zwei CPUs vorkommen.

Die Unregelmäßigkeit der Threadverteilung auf den einzelnen CPUs ist hier deutlich zu erkennen.

Diese Probleme sind nicht neu und sind bereits in der Vergangenheit mit einer Intel Pentium Extreme Edition 965 aufgetreten, als Benutzer Hyper Threading aktivierten, um vier virtuelle Prozessoren zur Verfügung zu haben.

Top