Es ist Zeit für ein Upgrade ... Aber was ist das Beste?

Ein schnellerer Prozessor: Standardanwendungen Unser PC war etwa 40% schneller bei Verwendung von Standard-Anwendungen unter Windows 98 nach dem Austausch des Pentium II 266 mit einem Celeron 466. Die zusätzlichen 64 MB Arbeitsspeicher erhöhte die Leistung um weitere 12%. Unter Windows NT betrug der Leistungszuwachs bei Verwendung des Celeron 466 mit 64 MB Speicher etwa 35%, also etwas weniger als unter Windows 98.

Ein schnellerer Prozessor: Standardanwendungen

Unser PC war etwa 40% schneller bei Verwendung von Standard-Anwendungen unter Windows 98 nach dem Austausch des Pentium II 266 mit einem Celeron 466. Die zusätzlichen 64 MB Arbeitsspeicher erhöhte die Leistung um weitere 12%.

Unter Windows NT betrug der Leistungszuwachs bei Verwendung des Celeron 466 mit 64 MB Speicher etwa 35%, also etwas weniger als unter Windows 98. Wenn man jedoch den Prozessor und ein 64 MB Speichermodul kauft, dann ist ein Gewinn von 60% möglich!

Das Diagramm bestätigt, dass ein schneller Prozessor nur dann eine optimale Leistung erreichen kann, wenn er über genügend Systemspeicher verfügt. Der Celeron 466 bietet eine Leistungssteigerung von 17%, wenn der Speicher von 64 auf 128 MB erweitert wird.

Top