Kein Penny-Pinching mehr: Sieben Mini-PCs auf dem Catwalk

Shuttle XPC SB61G2 Reflexion, Fortsetzung Zum 20-jährigen Firmenjubiläum verkauft Shuttle, der Gründer der Mini-PC-Ära, das Modell SB61G2 aus der XPC-Serie als Reflexion-Sondermodell. Das macht es zum 14. Mini-PC auf dem Markt. Sein Name bezieht sich auf die glänzende Frontplatte, die den edlen Charakter des gut gemachten Mini-PCs unterstreichen soll. Let

Shuttle XPC SB61G2 Reflexion, Fortsetzung

Zum 20-jährigen Firmenjubiläum verkauft Shuttle, der Gründer der Mini-PC-Ära, das Modell SB61G2 aus der XPC-Serie als Reflexion-Sondermodell. Das macht es zum 14. Mini-PC auf dem Markt. Sein Name bezieht sich auf die glänzende Frontplatte, die den edlen Charakter des gut gemachten Mini-PCs unterstreichen soll. Letztendlich ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks - die Tester im THG-Labor konnten sich darüber nicht einigen. Eine Befragung von THG-Lesern und -Nutzern zu dieser Frage wäre hilfreich und aufschlussreich.

Kein Bedarf an "Kabelsalat" in der Hülle

Das Reflexion Spezialmodell hat ein Heatpipe-System in Messingimitation

Zur Ausstattung des Sondermodells gehört neben dem schwarzen DVD-Laufwerk eine Kühleinheit in Messingoptik mit Heatpipe-System. Der Hersteller hat einen universellen Kartenleser im 3, 5 "Slot installiert, so dass keine freien Laufwerksschächte mehr übrig bleiben. Ein Highlight dieser PC-Klasse ist sicherlich das integrierte WLAN-Modul nach dem 802.11b-Standard. Somit kann der Mini-Computer auch als Die Basis des P4-Systems ist ein Mainboard mit einem Intel 865G Chipsatz - also gleichzeitig Onboard-Grafik, aber wer sich für die aktuellen 3-D-Spiele (DirectX 8.1 und höher) entscheidet, sollte hinzufügen eine starke AGP-Grafikkarte (wie die GeForce FX5950 oder Radeon 9800). Da es oft sehr eng an der Innenseite des Gehäuses ist, dreht sich die Installation oft um Millimeter. Besonders wegen der Art, wie die vielen Kabel im Weg sind und zum Teil müssen sie sogar entfernt werden.Kabelverwirrungen sind bei keinem Konkurrenzprodukt zu finden! Unsere Illustrationen machen die Situation klar: Das Netzteil sorgt mit 220 Watt für ausreichende Leistung - ein 3-Phasen-Schalter auf der Platine sorgt für Stabilität e Stromlieferung. Das Gerät ist sehr Standard, mit FireWire, 6-Kanal-Sound, Netzwerk und SP / DIF. Warum es einen SATA-RAID-Controller (ICH5-R) gibt, ist ein Mysterium: Mit dieser Ausstattung ist kein Platz für die Fabrik, um eine zweite Festplatte einzubauen. Darüber hinaus birgt die Sandwich-Anordnung der schnellen 7200-Platten hohe Ausfallrisiken.

Top